• GMA
  • Aktuelles

Literaturempfehlungen

von Beate Herrmannsdörfer

Mai Monatsranking GMS J Med Educ

Im Mai haben es diesmal 3 Artikel der GMS J Med Educ in das Monatsranking bei GMS geschafft und zwar auf Platz 1 und 2 und auf Platz 9.

1. Lehmann B, Krémer B, Werwick K, Herrmann M. Das klinische Wahlfach Homöopathie - ein Ort des Lernens ärztlicher Basiskompetenzen. GMS Z Med Ausbild. 2014;31(1):Doc7. DOI: 10.3205/zma000899

2. Schildmann J, Bruns F, Hess V, Vollmann J. 10 Jahre Geschichte, Theorie und Ethik (GTE). Eine Umfrage zu Lehrinhalten, Methoden und strukturellen Voraussetzungen an 29 deutschen medizinischen Fakultäten. GMS J Med Educ. 2017;34(2):Doc23. DOI: 10.3205/zma001100

3. Mahler C, Gutmann T, Karstens S, Joos S. Begrifflichkeiten für die Zusammenarbeit in den Gesundheitsberufen - Definition und gängige Praxis. GMS Z Med Ausbild. 2014;31(4):Doc40. DOI: 10.3205/zma000932

 

 

 

Allgemeines

von Beate Herrmannsdörfer

Lehre hoch n (Das Bündnis für Hochschullehre)

Die GMA möchte auf das Netzwerk Lehre hoch n aufmerksam machen.

"Das Bündnis für Lehre richtet sein Augenmerk auf diejenigen, die Lehre gestalten, auf ihr konkretes Arbeitsumfeld, in dem sich Ideen an ihrer Umsetzung messen lassen müssen. Lehren holt engagierte Akteure fach- und hochschulübergreifend an einen Tisch, stellt sie ins Zentrum, begleitet ihr Wirken und stärkt die „Community of Professionals“." (Zitat Homepage Lehre hoch n).

In diesem Bündnis gibt es natürlich, neben vielen anderen Bereichen, auch den Bereich Medizin/Gesundheitswissenschaften.

Ferner gibt es ein, zwar schon etwas älteres, youtube video dazu. Dieses finden Sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=nKf6PSPAzvg

Literaturempfehlungen

von Beate Herrmannsdörfer

Zweite Ausgabe 2017 der GMS J Med Educ online

Seit gestern ist die zweite Ausgabe der GMS J Med Educ online verfügbar. Die Artikel in der englischen Fassung sind unter http://www.egms.de/dynamic/en/journals/zma/index.htm verfügbar und die deutsche Fassung unter http://www.egms.de/dynamic/de/journals/zma/index.htm

Folgende Artikel wurden veröffentlicht:

Fabry G, Fischer MR. Jenseits des Impact-Faktors – Was leisten alternative Metriken für Publikationen? doi: 10.3205/zma001104

Dreyhaupt J, Mayer G, Keis O, Öchsner W, Muche R.Cluster-randomisierte Studien in der Lehrforschung: Grundlagen und methodische Aspekte doi: 10.3205/zma001103

Huber-Lang M, Palmer A, Grab C, Boeckers A, Boeckers TM, Oechsner W.Vision und Wirklichkeit: Die Idee einer Kompetenz orientierten Prüfung deutscher Medizinstudenten wird im mündlich-praktischen Teil des Zweiten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung noch nicht umgesetzt doi: 10.3205/zma001102

Dafsari HS, Herzig S, Matthes J.Multizentrische Studierendenbefragung zur Fächergewichtung im Medizinstudium – eine Pilotstudie doi: 10.3205/zma001101

Schildmann J, Bruns F, Hess V, Vollmann J.10 Jahre Geschichte, Theorie und Ethik (GTE). Eine Umfrage zu Lehrinhalten, Methoden und strukturellen Voraussetzungen an 29 deutschen medizinischen Fakultäten doi: 10.3205/zma001100

Eckel J, Schüttpelz-Brauns K, Miethke T, Rolletschek A, Fritz HM.Die Bestandsaufnahme als Kernelement bei der Weiterentwicklung des Mannheimer Wissenschaftscurriculums im Modellstudiengang Medizin  doi: 10.3205/zma001099

Härtl A, Berberat P, Fischer MR, Forst H, Grützner S, Händl T, Joachimski F, Linné R, Märkl B, Naumann M, Putz R, Schneider W, Schöler C, Wehler M, Hoffmann R. Neugründung der Medizinischen Fakultät Augsburg: Entwicklung eines kompetenzorientierten Curriculums doi: 10.3205/zma001098

Jerg A, Öchsner W, Traue H, Jerg-Bretzke L. FAMULATUR PLUS – Ein erfolgreicher Ansatz zur Verbesserung studentischer Fertigkeiten in der körperlichen Untersuchung? doi: 10.3205/zma001097

Kleinsorgen C, Kankofer M, Gradzki Z, Mandoki M, Bartha T, von Köckritz-Blickwede M, Naim HY, Beyerbach M, Tipold A, Ehlers JP. Nutzung und Akzeptanz von virtuellen Patienten in den tiermedizinischen Grundlagenfächern – das vetVIP-Projekt doi: 10.3205/zma001096

Hauser K, Koerfer A, Niehaus M, Albus C, Herzig S, Matthes J.Das Verordnungsgespräch – ein Lehrprojekt für Studierende der Humanmedizin zur Arzt-Patient-Kommunikation im Kontext der Arzneimittelverordnung doi: 10.3205/zma001095

Weyers S, Vervoorts A, Dragano N, Engels M.Die Geschlechterbrille – Entwicklung einer Lernhilfe zur Einführung in die Gendermedizin doi: 10.3205/zma001094

Hissbach J, Zimmermann S, Hampe W. Studierendenauswahl kann den Allgemein- und Landarztmangel nicht lösen doi: 10.3205/zma001093

Kesternich I, Schumacher H, Winter J, Fischer MR, Holzer M. Antwort auf den Leserbrief von J. Hissbach, S. Zimmermann & W. Hampe doi: 10.3205/zma001092

Angstwurm M. Jost Steinhäuser: PraxisSkills Allgemeinmedizin doi: 10.3205/zma001091

Zupanic M, Hofmann M. Patrick Ruthven-Murray: Erfolgreich zum Medizinstudium – Wie ich mir einen Studienplatz in Deutschland oder im Ausland sichere. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage doi: 10.3205/zma001090

Viel Spaß beim Lesen.

Literaturempfehlungen

von Beate Herrmannsdörfer

Monatsranking April der GMS J Med Educ Artikel

Auch im April haben es wieder zwei Artikel in das Monatsranking bei GMS geschafft:

1. Mahler C, Gutmann T, Karstens S, Joos S. Begrifflichkeiten für die Zusammenarbeit in den Gesundheitsberufen - Definition und gängige Praxis. GMS Z Med Ausbild. 2014;31(4):Doc40. doi: 10.3205/zma000932

Quasi ein "Dauerbrenner". Dieser Artikel hat es bereits mehrfach in das Monatsranking geschafft und

2. Freudenberg LS, Bockisch A, Beyer T. Problem-orientiertes Lernen im virutellen Raum: Erste Erfahrungen in der Nuklearmedizin. GMS Z Med Ausbild. 2010;27(5):Doc73. doi: 10.3205/zma000710

 

 

Literaturempfehlungen

von Beate Herrmannsdörfer

GMS Artikel Monatsranking März

Dieser Artikel hat es bereits zum vierten Mal in das Monatsranking der 10 meistaufgerufenen Artikel eines Monats bei GMS geschafft:

Mahler C, Gutmann T, Karstens S, Joos S. Begrifflichkeiten für die Zusammenarbeit in den Gesundheitsberufen - Definition und gängige Praxis. GMS Z Med Ausbild. 20145;31(4):Doc40. DOI: 10.3205/zma000932