Ziele des Ausschusses

Die Themen Fehler in der Medizin und Patientensicherheit rücken seit der 2000 vom Institute of Medicine veröffentlichten Studie „To err is human“ von Kohn, Corrigan und Donaldson zunehmend in den Fokus des öffentlichen und wissenschaftlichen Interesses. Ein Bereich, in dem das Thema allerdings bisher weitestgehend ausgespart bleibt, ist die Ausbildung derer, die später den Fehler fördernden Rahmenbedingungen ausgesetzt sind: das Medizinstudium. In den letzten Jahren sind erste Initiativen zur Erfassung der Bedürfnisse von Medizinstudierenden zum Thema entstanden. Aufbauend auf den Ergebnissen dieser Initiativen soll der Ausschuss inhaltliche und strukturelle Empfehlungen zur Implementierung von Patientensicherheit und Fehlermanagement in die medizinische Aus-, Weiter,- und Fortbildung entwickeln.

Zusammenfassung des Ausschuss-Auftrages

  • Zusammenstellung von bereits etablierten curricularen Aktivitäten zum Thema Fehlermanagement und Patientensicherheit
  • Forum zum Ausschuss und Vernetzung von wissenschaftlichen Projekten
  • Projektförderung in deutschsprachigen Ländern zur Verbesserung der interprofessionellen Sicherheitskultur
  • Entwicklung von strukturellen und inhaltlichen Themen zur Implementierung von Patientensicherheit und Fehlermanagement in die medizinischen Curricula

Aktuelle Projekte

  • Erarbeiten von einem Positionspapier zu Lernzielen zum Thema Patientensicherheit (Status: eingereicht)
  • Erarbeiten einer strukturierten Diskussionsgrundlage für die zielgerichtete Implementierung von Patientensicherheitscurricula an den einzelnen Fakultäten
  • Evaluation von Umsetzungsvorschlägen von Teilaspekten des Curriculums

Jahresberichte