Ausschuss "Weiterentwicklung des Medizinstudiums"

Ziele des Ausschusses

  • Der Ausschuss verfolgt das Ziel, aus wissenschaftlicher Sicht unter Beachtung der Grundsätze bester Evidenz die Weiterentwicklung des Medizinstudiums zu fördern.
  • Der Ausschuss beschäftigt sich mit aktuellen Aktivitäten, Entwicklungen und Äußerungen zum Medizinstudium und analysiert diese in Hinblick auf ihre Bedeutung für die Weiterentwicklung des Medizinstudiums.
  • Mit dem Ausschuss für Akkreditierung und Zertifizierung werden gemeinsame Projekte durchgeführt.

Aktuelle Projekte

Kompetenzorientierung im Medizinstudium

Dazu:

  • Symposium „Kompetenzorientierung im Medizinstudium“ – Definition, Umsetzung, Evaluation
  • am 24.-25. Februar an der Ruhr-Universität Bochum
  • Leitthemen:
    • Kompetenzorientierte Weiterentwicklung des Medizinstudiums zwischen Lernzielkatalogen und Freiheit von Forschung und Lehre
    • Verwendung des NKLM/Z – Möglichkeiten, Best Practice, Grenzen
    • Kompetenzorientiertes Prüfen und Evaluation der Kompetenzorientierung

Qualitätskriterien  für das Medizinstudium

  • Die DACH-Region (Deutschland – Österreich – Schweiz) zeichnet sich durch innovative Regel- und Modellstudiengänge in der Medizin aus. Der Ausschuss beschäftigt sich mit folgenden Fragen:
    • Was macht den Erfolg eines Studiengangs aus?
    • Wie lässt sich der Erfolg messen?
    • Kann man die "Erfolge" vergleichen?
    • Erhoben und erarbeitet werden:
      • Ausbildungsziele und geeignete -Wege
      • Parameter zur Überprüfung der Zielerreichung
      • Umsetzung in geeignete Evaluationsverfahren