Informationen über den Ausschuss

Der Ausschuss Interkulturelle Kompetenz und Global Health wurde im September 2013 auf der Jahrestagung der GMA in Graz gegründet. Er ist aus dem Zusammenschluss verschiedener Initiativen zu den Themenbereichen hervorgegangen und beschäftigt sich mit der Vermittlung der zugehörigen Inhalte in der medizinischen Ausbildung.

Ziele des Ausschusses

  • Verankerung der Themenbereiche Interkulturelle Kompetenz und Global Health im Curriculum
  • Förderung der Fach- und Disziplinübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Medizin, Kultur- und Sozialwissenschaften zur konzeptuellen und didaktischen (Weiter-) Entwicklung von Lehrangeboten zu Interkultureller Kompetenz und Global Health
  • Weitere Vernetzung der Lehrenden zu den Themenbereichen Interkulturelle Kompetenz und Global Health auf nationaler und internationaler Ebene
  • Förderung der Internationalisierung der medizinischen Ausbildung
  • Weiterentwicklung von Inhalten, Lernzielen, geeigneten didaktischen Ansätzen und Evaluationsmethoden von entsprechenden Ausbildungsangeboten
  • Gemeinsame Entwicklung und Bearbeitung von Forschungsprojekten zum Themenbereich im Rahmen der Lehr- und der Versorgungsforschung, bspw. zu Fragen der Nachhaltigkeit entsprechender Ausbildungsangebote

Aktuelle Projekte

  • Erarbeitung eines Positionspapiers zu Interkultureller Kompetenz und Global Health in der medizinischen Ausbildung (2/2014 –2/2016)
  • Erarbeitung eines Kommentars zum Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) im Hinblick auf Lernziele mit Bedeutung für Interkulturelle Kompetenz und Global Health, sowie zu Möglichkeiten ihrer didaktischen Umsetzung  (10/2015-10/2016)

Ankündigungen

Nach zwei erfolgreichen Klausurtagungen wird im Frühjahr 2016 eine weitere Klausurtagung des Ausschusses stattfinden. Konkrete Angaben zu Termin und Ort werden in Kürze hier veröffentlicht.